Motorradtour Richtung Kelheim am Main-Donau-Kanal entlang mit Earthcache

Eigentlich war dieses Wochenende „mehr“ geplant. Aber es kommt meistens anders als man denkt. Also wenigstens ne spontane Tour am Sonntag mit dem groben Ziel Kelheim. Aus welchen Gründen auch immer ist diese Richtung bisher von mir noch nicht wirklich erkundet worden. Ich kann mich an maximal 2 -3 längere Fahrten in diese Richtung in den letzten 10 Jahren erinnern. Dabei wird die Gegend doch immer wieder gelobt.

Also erstmal kurz an den Computer. Den Motoplaner geöffnet. Start, Ziel und ein paar Zwischenpunkte und schon steht die Tour im groben. Das ganze als GPX gespeichert. Diese wiederum bei Geocaching.com als Basis für eine Pocket Query hochgeladen. Und die Earth Caches in Streckennähe rausgesucht. Auf echtes Dosensuchen hatten wir aufgrund der Temperaturen und der Motorradklamotten keine Lust. Aber evtl. wäre ja was zu besichtigen. Prompt stach mir der Earthcache GC2HZM5 Schloss Prunn Die Burg auf dem Korallenriff ins Auge. Ziemlich die Mitte der geplanten Tour, was zu besichtigen und mit Sicherheit gibt es auch eine Möglichkeit zur Einkehr in der Nähe. Das ganze noch aufs GPS62s gespielt und schon waren wir unterwegs.

Download file: 2013-08-18-Altmuehltal.gpx

Die Strecke bis Allersberg war wohlbekannt, ab dort begann dann Neuland. Entlang des Kanals fanden wir schöne langgezogene Kurven und den einen oder anderen Sehenswerten Ort. Eine kurze Pause legten wir an der Benediktinerabtei Plankstetten ein. Kurze Zeit später kamen wir an Burg  Prunn an und begannen die Infos für den Earthcache zu sammeln. Noch die obligatorischen Logfotos geschossen und zu einer Stärkung in der Burgschenke niedergelassen. Frisch gestärkt nahmen wir nun den Heimweg in Angriff.

In Altessing nahmen wir Abschied vom Kanal und nahmen Kurs auf Neumarkt. In Feucht gings dann auf die A73 um uns den Großteil der Stadtfahrt durch Nürnberg zu ersparen. Nach einem „kleinen“ Zwischstop mit Grillen bei Freunden ging es dann unspektakulär über die B14 nach Hause. Insgesamt eine schöne Tour mit 250 km die in ca. 4 Stunden locker zu bewältigen sind.

Anbei nun noch einige Impressionen:

Motorradtour: Grobes Ziel Jagsttal / Geocaching: Ein Micro muss nicht immer eine Filmdose sein

Wie könnte ein Sonntag besser sein, als wenn man (fast) ausgeschlafen hat und dann von guten Freunden abgeholt wird um eine „kleine“ Tour mit dem Motorrad zu drehen? Wo geht es denn hin? Grobe Richtung Jagsttal. Wann kommen wir wieder heim? Heut Abend. Alles klar also auf gehts.

Anbei der GPX-Log zur Tour:

Download file: 2013-06-16-Jagsttal.gpx

Beim Mittagessen in Langenburg mal kurz das Handy raus und C:Geo gestartet. Mal schauen ob ein Cache in der Nähe ist. Tatsächlich 25 Meter bis LiLa (Lindenplatz Langenburg) GC4D49G. Na der schreit doch danach nach dem Essen noch gehoben zu werden. Erstmal mehr Details dazu. Wurde erst vor wenigen Tagen veröffentlicht. Hat noch nicht viele Funde. Hat aber schon zwei Favoritenpunkte. Ist ein Micro… ein Micro? Eigentlich habe ich meistens ziemlich wenig Lust nach Nanos oder Micros zu suchen. Meist Lieblos mit Magnet in irgendein dreckiges Loch geklebte Minidosen. Aber halt dieses Exemplar hier hat bei 6 Funden bereits 2 Favoritenpunkte.

Nach dem Fund ist man schlauer. Es sei nur soviel verraten, es ist keine lieblose Filmdose die in einem Dreckloch klebt. Es ist ein handwerklich schön gemachter besonderer Micro. Also wenn ihr mal in der Gegend seid schaut ihn euch an. Auch von uns bekommt er einen Favoritenpunkt. Er ist eine schöne Ausnahme unter den ansonsten oft so lieblos gestalteten Micros. Mehr von dieser Sorte wären schön.

Auf dem Rückweg fanden wir dann noch in einem kleine Kaffee eine Quelle für Club Mate und Club Mate Cola. Damit hätten wir in dieser Gegend nicht gerechnet. Frisch gestärkt bewältigten wir den Rest der Tour und konnten den perfekten Tag gemütlich ausklingen lassen.

Vielen Dank an alle Beteiligten und besonders an unsere beiden Tour Guides Michi und Reini.

Streckensperrungen für Motorräder

Auf einer unserer letzten Touren kamen wir im Odenwald leider mal wieder in die Lage die geplante Route nicht fahren zu dürfen da die Strecke für Motorräder am Wochenende gesperrt war.

Über Sinn und Unsinn dieser Sperrungen zu diskutieren hilft uns leider auch nicht weiter. Hilfreich wäre eine Datenbank als Planungsgrundlage für Touren zu haben. Und da wir nicht die einzigen mit diesem Problem sind befragten wir als erstes mal die weiten des Internets und tatsächlich fanden sich auch einige Ansätze.

Der Bundesverband der Motorradfahrer stellt auf seiner Homepage eine Liste mit Sperrungen zur Verfügung. Dies ist als manuelles Nachschlagewerk eine ganz gute Grundlage.

Wer die Daten gerne im Navi hätte findet bei Christian Mintel entsprechende gpx/gdb/kmz Dateien zum Download. Auch gibt es eine direkte Ansicht der gesperrten Strecken in google Maps.

Auf dieser Datenbasis wird die Routenplanung um einiges erleichtert.

Vielen Dank an dieser Stelle an die Helfer welche diese beiden Datenbanken pflegen.

Original Suzuki Topcase der V-Strom nach hinten versetzen

Da uns der Platz auf der V-Strom zu zweit ein wenig zu knapp bemessen war gab es mehrere Überlegungen wie man das ganze angehen könnte. Wir wollten eigentlich keine Bastellösung. Daher suchten wir nach eine Möglichkeit mit Original Zubehörteilen eine Verbesserung zu erzielen.

Hier nun die Lösung. Das original Suzuki Topcase der 2002er V-Strom ist von Kappa welches eine Givi Monokey Befestigung hat. Der originale Topcaseträger ist eine Gepäckbrücke aus Rohren. Es bot sich also an die originalen Befestigungspunkte abzuschrauben und dafür eine Givi Uni-Adapterplatte (wurde bei Louis durch ein neues Modell ersetzt: LINK)weiter nach hinten verschoben zu montieren.

Auf diesem Wege konnten 6 cm zusätzlicher Platz geschaffen werden. Nun sitzen wir auch auf langen Strecken bequem zu zweit zwischen Tankrucksack und Topcase.

 

 

Kleine Feierabendrunde mit dem Bike / Test des WordPress Plugins WP GPX Maps

Am 26.04. haben wir spontan frei Schnauze und immer der Nase nach ne kleine Feierabendrunde gedreht und das ganze mit dem Garmin GPSMap 62s getrackt.

Hier ist nun das Ergebnis zu sehen. Solltet ihr Interesse an der Tour haben kann diese im GPX Format heruntergeladen werden.

Die Technische Umsetzung der Darstellung im Blog wurde mit dem WordPress Plugin WP GPX Maps gelöst.

Download file: 2013-04-26 14.25.00 Tag.gpx